Objet trouvé

Transformierte Keramik von Helene Kirchmair

Ein Objet trouvé (franz.) ist der gefundene Gegenstand, der wie ein Kunstwerk behandelt wird. Helene Kirchmair kombiniert gefundene Objekte und Mixed-Media mit Keramik - ihrem favorisierten Material. Auch Readymades sind Teil ihres Konzeptes, indem sie mit Gefundenem neue, kunstvolle Zusammenhänge herstellt. Die Künstlerin spielt lustvoll mit Form und Oberfläche. Sie entzieht Objekten ihre angestammte Funktion, verleiht ihnen neue Wertigkeit. Grafische Arbeiten wie Zeichnungen, Fotografien oder Radierungen komplettieren den keramischen Werkzyklus.

WANN? Eröffnung Mittwoch, 24. Oktober 2018 / 19 Uhr
WO? BURG HASEGG / MÜNZE HALL
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 10 bis 17 Uhr; Letzter Einlass: 16 Uhr
Die Ausstellung ist bis Ende Dezember 2018 zu sehen.


"Haller Nightseeing": Donnerstag, 25. Oktober 2018 / bis Mitternacht geöffnet
Die Künstlerin ist anwesend und führt in die Welt der Keramikkunst ein.

>> Ausstellungsinformation

>> Einladung

>> Plakat